Freitag, 21. Oktober 2016

Utvecklingssamtal und so Kram wegen Herbst

Hej,
Gestern, am Donnerstag, hatte ich, mal wieder, schulfrei. Wir hatten Utvecklingssamtal, Elternsprechtag. Und genau dieser ist so anders als in Deutschland, das ist echt krass.
Ich fange mal mit dem naheliegenstend an. Ich sagte ja schon, dass wir schulfrei hatten. Bei uns an der Schule in Deutschland haben wir einen Abend im Februar, an dem die Eltern alleine mit den Lehrern ihrer Wahl über ihr Kind sprechen können. Hier in Schweden sind die Schüler dabei und wie bereits gesagt ist der ganze Tag dafür reserviert.
Abgesehen davon hat meine Mentorin, bei der ich mit meiner Gastmutter war, kaum etwas gesagt, sie hat eher mich die ganze Zeit gefragt. Ich fand das so komisch. Der komischste Moment war aber wirklich, als Viktoria mich gefragt hat, wie viel Zeit ich in meine Schularbeiten stecke. Zum einen schaue ich bei sowas doch nicht auf die Uhr und zum anderen habe ich hier irgendwie das Problem, dass ich oft einfach keine Ahnung habe, was ich daheim so großartig machen sollte. Ohne Witz, in Deutschland hat man IMMER Hausaufgaben, Arbeiten, sonst was und hier in Schweden... Ehm. Das einzige Fach in dem wir kontinuierlich Hausaufgaben aufbekommen, ist Französisch und das habe ich ja nur donnerstags und freitags und nur freitags kriegen wir Hausaufgaben, die ich dann nach ner halben Stunde maximal fertig habe. Ich habe ihr dann halt gesagt, dass ich voll oft nicht weiß, was genau zu machen ist, weil keine Sau was sagt und sie dann nur so "Okej." Ich dachte da kommt jetzt irgendwie ein Lösungsvorschlag oder so.
Sie hat mich dann noch nach Freunden gefragt, ich habe dann gemeint, dass ich eben diese vier, fünf Mädchen habe, mit denen ich mittag esse und auf in den Unterrichtsstunden zusammen sitze und sie fragt mich so, ob ich auch nach der Schule was mit denen mache und als ich dies verneint habe, hat sie mich so schockiert angeschaut und ich denke mir nur so "Eeeeeeeehm..."

Naja. Also ich fande dieses Gespräch nicht sonderlich fruchtbar um ehrlich zu sein. Es war auch eigentlich kein Gespräch sondern ein "Linnea wird zu den komischten Dingen ausgefragt". Was das bringt, weiß ich auch nicht so genau.

Abends war ich dann noch mit Nia im Espresso House verabredet. Also direkt nach meinem Gespräch und weil ich ein besonderes Talent dafür habe, keine Jacke zu haben, *hust* VBT *hust*, hatte ich keine, weil ich mit meiner Gastmutter im Auto zur Schule gefahren sind. Ich hatte halt nicht bedacht, dass ich dann abends zurücklaufen muss. Es war aber echt nicht kalt. 12 Grad im Hoodie gehen voll. Ja. Wirklich. Es war trocken und der Wind hielt sich in Grenzen.
Hier ein Bild von einer Linnea, die nicht friert.





Man merkt den Oktober hier. Aber wirklich. Gestern war der erste Tag im Oktober, an dem wir mal ein bisschen Sonne hatte. Juhuu, am Meer leben ist voll toll.. Aber Spaß beiseite, Lea, wie ist es bei dir auf Gotland?
Besonders heute hat mir der Herbst so richtig eine Schelle verpasst. Ich mache den Rolladen hoch und sehe Regen. Aber nur Regen. Ich durfte dann im strömenden Regen zur Schule fahren. Mit Laptop im Rucksack. Bei 7 Grad. Und Wind. Meine Hände waren noch nie so rot. Und denkste, es hätte aufgehört den Tag über? Nö. Mittags dann das Gleiche. Den Hubbel hoch. Bei Gegenwind. Nur noch 5 Grad und mehr Regen. Juhuu.
Aber als wir Sonne hatten, habe ich das sofort ausgenutzt und bin vor dem Utvecklingssamtal noch mal raus. Und ich saß auf einem Miniapfelbaum, der einfach so in der Landschaft stand.







Vi ses,
Linnea

Kommentare:

  1. Hey,

    Ich friere mir hier den Arsch ab, entschuldige meinen Ausdruck. Es ist so eiskalt hier und ich bin so froh meine Winterjacke aus Deutschland zu haben, die ich hier jetzt als Herbstjacke, falls es eine solche Bezeichnung gibt, nutze. Regen hatten wir heute zwar ein bisschen und Mittwoch, aber sonst war der Oktober bisher ziemlich trocken, aber halt viel kälter als Norddeutschland (Ich weiß nicht, wie das im Süden so ist;) )

    Liebe Grüße in den Süden,
    Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Freunde haben mir stellenweise Snaps geschickt, wie sie bei 19 Grad in der Sonne saßen.... Und ich saß dann so in ne Decke eingekuschelt mit Kaba auf dem Sofa :D
      Aber wenigstens bleibt dir der Regen erspart...

      Löschen
  2. Linnea haha ich vergesse meine Jacke auch immer und meine Gasteltern nehmen die schon automatisch für mich mit :D

    AntwortenLöschen