Samstag, 24. Dezember 2016

LST #2 Weihnachten

Hej,
Och God Jul! Es ist Weihnachten und seit ich hier bin ist meine Weihnachtsstimmung deutlich gestiegen. Draußen ist es kalt, es liegt Schnee und heiße Schokolade oder Punsch vor dem Kachelofen gehören zur Tagesordnung.
Auch wenn wir keinen Weihnachtsbaum haben ist es doch schön. Gleich fängt Kalle Anka (Donald Duck) an, danach gibt es Essen und Bescherung.
Heute morgen waren wir Skifahren, dann aber gegen Mittag hieß es rauf auf den Pferdeschlitten. Es war einfach wunderschön. Die Sonne stand tief am Himmel, glitzernder Neuschnee und Glockengebimmel des Schlittens.





Ich bei meinen allerersten Skiversuchen gestern

Wirklich viel mehr habe ich gerade nicht zu sagen, ich glaube die Bilder sagen einfach alles.

Skifahren macht mir auch immer mehr Spaß, aber ich muss sagen, dass es sich irgendwie falsch anfühlt ohne sich irgendwie anzustrengen auf einem Berg zu sein, aber gut :)

Jetzt fängt Kalle Anka an, also...

vi ses,
Linnea 


PS: Als Austauschschüler ist Weihnachten noch einmal was ganz anderes. Zum Einen ist es natürlich wirklich schön, weil man einfach das Weihnachtsfest an sich noch einmal ganz neu kennenlernt und erfährt, wie es in anderen Kulturen und Familien gefeiert wird, aber zum anderen bringt Weihnachten auch den Wunsch mit sich einfach nach Hause zu wollen.
Klar, man darf sich nicht beschweren, weil man das eben nur einmal erlebt und so ein Auslandsjahr nun mal wirklich nicht jeder macht, trotzdem sollte man das mal für zukünftige Austauschschüler gesagt haben.
Von meinen Gasteltern habe ich übrigens die DVD von The Imitation Game und einen gefüllten "BBC Sherlock" Kulturbeutel bekommen. Von meinen Gastgroßeltern gab es den zweiten Teil der Harry Potter Reihe auf Schwedisch, ich kann mich also wirklich nicht beschweren, meine Gastfamilie kennt mich :D

PPS: Wir waren gerade noch einen Spaziergang machen, auch wenn mein Gastvater erst nicht wollte, weil es hier ja Bären geben soll und die im Dunkeln ja rauskommen. Vor allem im Winter, ja nee, is klar. Sind dann aber natürlich rausgegangen und waren auf dem Spielplatz wo ich die Rutsche deutlich unterschätzt habe und aufgrund der Dunkelheit die Eisfläche unten nicht gesehen habe. Instant Steißbeinbruch. Und irgendwie ist das ganze dann noch in eine Schneeballschlacht ausgeartet, ich bin aber nicht Schuld.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen